Hotel garni Graubünden – Das Türmlihus in Fideris

By 14. Juni 2015 Hotels & Unterkünfte, Schweiz
hotel garni graubünden

Ich wache auf und mein erster Blick geht zum Fenster. Es ist schon heller Morgen, trotzdem wirkt das Licht durch das mundgeblasene, schlierige Glas sanft, wie durch einen Filter. Im Haus ist es ganz still, als ich aufstehe. Das leise Knarren der alten Holzdielen unter meinen Füßen ist das einzige Geräusch. Ich blicke auf einen Gemüsegarten und die alten Bauernhäuser der Nachbarschaft. Eine Katze räkelt sich in der Morgensonne. Das Türmlihus in Fideris ein “Bed & Breakfast” oder Hotel garni zu nennen, kommt mir wie ein Affront vor – obwohl das die offizielle Bezeichnung des historischen Patrizierhauses mit dem spitzen Turm ist. Refugium wäre die treffendere Beschreibung.

Hoteltipp Graubünden Schweiz Türmlihus Fideris - Blick aus dem Fenster

Nur fünf Räume werden im Türmlihus vermietet: drei Doppelzimmer und zwei Einzelzimmer. Wir haben im Flieder-Zimmer genächtigt, das ziemlich großzügig bemessen ist. Alles ist aus Holz – die Decke, die Wände und der Boden. Im Kontrast dazu stehen die modernen Möbel: das Bett mit seinen klaren Linien und dunkelvioletter Bettwäsche, ein großer Schreibtisch und eine Couch.

Hoteltipp Graubünden Schweiz Türmlihus Fideris - Fliederzimmer

Bad und WC werden – wie sehr oft in der Schweiz – von mehreren Zimmern geteilt. Da die Gästezahl bei den wenigen Räumen jedoch sehr moderat ist, bedeutet das keine Einbuße im Komfort. Niemand muss befürchten, sich schlangestehend vor der Dusche wiederzufinden.

Auf Besuch bei Freunden

In der Lounge vor den Gästezimmern kann man sich eine Lektüre aus dem umfangreichen Bücherregal ausleihen, um in Ruhe zu lesen. Wer mag, kocht sich einen Tee und geniesst in der offenen Laube den Blick auf die Berge. Frischluft-Fanatiker suchen sich ein Plätzchen im Garten. Das Haus ist voller versteckter Lieblingsplätze – da ist für jeden was dabei… Wie im Hotel fühlt man sich nicht. Eher wie auf Besuch bei Freunden.

Blogger und sonstige Workaholics können das gut funktionierende WiFi nutzen. Ich war sehr froh, mich auf die nächste Couch verkrümeln zu können, um in Ruhe ein paar Emails zu erledigen.

Die Gastgeberin Ruth Niederer lenkt und leitet das Türmlihus. Sie hat den Räumen ihre besondere Atmosphäre eingehaucht. Mit geschickter Hand hat sie alte Antiquitäten und modernes Design kombiniert und wie zufällig Bilder und Kunstobjekte im Haus verteilt. Auch wenn man sich mit Hausschuhen in den Räumen bewegt, um die wertvollen alten Holz- und Steinböden zu schonen, kommt kein bisschen Museumsfeeling auf.

Wer gerne plaudern möchte, findet in Ruth eine feinsinnige Gesprächspartnerin, wer Ruhe braucht, kann sich zurückziehen und wer mit der ganzen Mischpoke angerückt kommt, kann gleich den Gewölbesaal für eine Familienfeier mieten.

Hoteltipp Graubünden Schweiz Türmlihus Fideris - Gewölbesaal

Zum Frühstück gibt es alles, angefangen von selbstgemachten Marmeladen bis zum köstlichen Alpkäse aus der Dorf. Ich persönlich mochte besonders den “Geisskäse”, der so gar nicht nach Ziege schmeckt, sondern mild-aromatisch. Bei schönem Wetter wird der Tisch im Garten oder auf dem Hof gedeckt. Auch abends kann man sich im Türmlihus verköstigen lassen und bekommt auf Wunsch ein Dreigänge-Essen, das von Ruth höchstpersönlich gekocht und serviert wird.

Hoteltipp Graubünden Schweiz Türmlihus Fideris - Blick in den Innenhof

Kleine Anekdote am Rande

Als der Plan gefasst war, die Gäste auch am Abend im Haus zu bewirten, meldete sich ein offizieller Kontrolleur an, um die Ordnungsmäßigkeit der Küche zu überprüfen. Er wollte Ruth dazu verpflichten, in ihrer Küche eine Dunstabzugshaube zu installieren, um den Gastronomie-Vorschriften zu genügen. Die schöne, alte Wand aufschlagen, um ein derartiges Edelstahl-Ungeheuer anzubringen? Niemals! Eher hätte Ruth den Plan aufgegeben, ihre Gäste zu bekochen. Das Ende der Diskussion: Ruth siegte und der Kontrolleur gab nach, als sie ihm versicherte, dass bei ihr niemals frittiertes Essen auf den Tisch käme. Auf Schnitzel mit Fritten wartet man also umsonst, dafür gibt’s alles, was Region und Jahreszeit hergeben.

Hoteltipp Graubünden Schweiz Türmlihus Fideris

Hotel garni Graubünden – Mehr Informationen zum Türmlihus in Fideris

✔️ Entfernungen: Von Zürich ist man ca. 1,5 Stunden mit dem Auto nach Fideris unterwegs. Ideal also für einen entspannten Wochenendausflug. Von München oder Stuttgart dauert die Fahrt ca. 3 Stunden.

✔️ Preise: Die Zimmer können über die Website des Türmlihus reserviert werden. Die Preise bewegen sich zwischen 60 und 90 CHF pro Person und Nacht – inklusive Frühstück. Das Abendessen kann separat dazu gebucht werden.

✔️ Aktivitäten: Ski, Schneeschuhwandern, Hundeschlitten fahren… geht alles auf den Fideriser Heubergen. Im Sommer kann man dort Wandern und Biken. (Nach beendeter Körperertüchtigung kann man sich im hauseigenen Dampfbad erholen.) Wer mag, kann Ausflüge nach Davos, Klosters oder Chur unternehmen.

✔️ Das Türmlihus ist Mitglied der Vereinigung Swiss Historic Hotels, bei der es noch viele andere spektakuläre Übernachtungsmöglichkeiten zu entdecken gibt.

Herzlichen Dank an Graubünden Ferien und Prättigau Tourismus, die mir die Tour durch die Region Prättigau ermöglicht haben.

Du bist auf der Suche nach mehr Hoteltipps? Wie wäre es mit einer kleinen Auszeit in der Eifel oder ein paar Tagen im Schloßhotel über dem Rhein?

Hoteltipp Schweiz - Ein unglaublich charmantes Refugium, das wäre wohl die passendste Bezeichnung für das Türmlihus in Fideris / Graubünden

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar