Mit CONTRASTRAVEL Island und die nordischen Länder nachhaltig bereisen

[Advertorial für den nachhaltigen Reisespezialisten CONTRASTRAVEL] Es gibt Orte, da fühlt man sich wie in einer märchenhaften Gesamtinszenierung. Bei Island Reisen wirkt jedes Moos und jede Flechte wie eine perfekte Skulptur, die kein Künstler schöner hätte erschaffen können. Knorrige Bäume, Nebelfetzen über abgelegenen Hochebenen und Sonnenflecken mit Wollgras.

Island & die Färöer entdecken

Island Reisen – Wilde Schönheit im Überfluss

Island ist so groß wie Bayern und Baden-Württemberg zusammen. Unter und über der Oberfläche dampft und brodelt es. Aktive Vulkane, zischende Geysire und dampfend heiße Quellen machen die Insel zu einem geheimnisvollen Naturwunderland. So ist es nicht überraschend, dass die Einheimischen an Elfen und Trolle glauben. Poetischer Nebeneffekt einer Island-Reise: Wer als Besucher Gletscherwände, Wasserfälle und Eishöhlen bestaunt, fängt auch früher oder später an, die ersten Fabelwesen zu sehen.

Flusslandschaft in der Bucht von Hornvík © contrastravel
Laufás Nord-Island ©contrastravel

Um sich in die Fantasiewelt seiner Kindheit zurückzuversetzen, muss man einfach nur die Island Reisen von CONTRASTRAVEL durchstöbern.

Im Programm findet man eine Vielzahl an Routenvorschlägen für individuelle Mietwagenreisen (alle anpassbar) sowie Minigruppenreisen mit maximal 8 Teilnehmern in Island und auf den Färöer-Inseln. Außerdem viele Spezialangebote wie zum Beispiel Wanderreisen, Natur- & Studienreisen oder Winterreisen. Besondere Reisebausteine wie Mietwagen, Wohnmobile oder Ferienhäuser sind ebenfalls über CONTRASTRAVEL buchbar.

Papageitaucher an der Steilküste Látrabjarg © contrastravel

Die Färöer – Wo es mehr Schafe als Menschen gibt

Das Wetter auf den Färöer-Inseln ist mitunter von legendärer Launenhaftigkeit. Sonne, Regen und Nebel können sich innerhalb kurzer Zeit abwechseln. Die Durchschnittstemperatur liegt in den Sommermonaten Juli und August bei kühlen 12 bis 13 Grad. Es ist ein raues Land mitten im Atlantik zwischen Schottland, Norwegen und Island. Wer dorthin fährt, will die Abgeschiedenheit und die ursprüngliche Natur genießen.

Schäreninseln Tindhólmur – Westküste Vágar © contrastravel

Das zerklüftete Archipel aus 18 Inseln gehört zwar politisch zu Dänemark, aber die rund 50.000 Färinger betrachten sich als eigenständiges Volk, deren Vorfahren von den Wikingern abstammen. Die Inseln haben nicht die vulkanische Komplexität von Island und ähneln auch nicht der sanften, hügeligen Seenlandschaft von Schweden. Es ist eine ganz eigene skulpturale Landschaft mit seinen Fjorden, Felsen und Klippen.

Bezeichnenderweise wird das Land von mehr Schafen als Menschen bewohnt. Etwa 80.000 Vierbeiner bevölkern die Färöer. Die charmanteste Art, einen ersten Eindruck von der spektakulären Natur zu bekommen, ist aus der Sicht der reichlich vorhandenen, freilaufenden Schafe. Einige Tiere wurden während einer Kampagne von Visit Faroe Islands mit 360-Grad-Kameras ausgestattet und filmten die Umgebung, während sie ungestört ihrer Nahrungsaufnahme nachgingen. Mehr davon ist auf Sheepview360 zu sehen.

Individuelle Mietwagenreisen und geführte Wanderreisen in Minigruppen, bei denen man meist wenige Menschen und viele Schafe trifft, sind bei den Färöer-Reisen von CONTRASTRAVEL zu finden – nicht umsonst heisst „Färöer“ übersetzt „Schafsinseln“.

Island Reisen mit dem Pferd

Wer Island liebt, kennt auch die robusten, ausdrucksstarken Islandpferde, die in meiner Wahrnehmung überdies untrennbar zu der rauen Insel dazugehören. Ich mag es, zu Fuß in der Natur unterwegs zu sein. Aber im Einklang mit seinem Reitpferd erlebt man seine Umgebung noch mal in einer anderen Dimension.

Das ist mir auch noch mal klar geworden, als ich zum Wanderreiten in Österreich auf dem Johannesritt unterwegs war.

CONTRASTRAVEL hat neben einem größeren Anbieter auch viele kleine, sehr individuell arbeitende Reitfarmen im Programm. Der Kontakte zu den Tourenanbietern ist sehr eng und partnerschaftlich. Wer sich für Reiturlaub & Reittouren in Island interessiert, findet Angebote für Reiter mit mittlerer Erfahrung bis hin zu Touren für sehr erfahrene Reiter.

Die Reisephilosophie von CONTRASTRAVEL

Wenn man bei seiner Reisebuchung auf Nachhaltigkeit achten möchte, finde ich es sehr wichtig, sich auf der Website zu informieren, welche Philosophie hinter den Angeboten steckt.

CONTRASTRAVEL ist Mitglied im forum anders reisen, dem bedeutendsten deutschen Verband für nachhaltigen Tourismus. Hier kann man als Kunde sehr sicher sein, dass ein hoher Standard eingehalten wird. Alle Mitglieder haben mit dem CSR-Tourismus-Zertifikat ein aufwendiges und umfassendes Gütesiegel für ein nachhaltiges Reiseangebot erworben.

Petra Thomas, Geschäftsführerin des Vereins „forum anders reisen e. V.“ erklärt, was man unter nachhaltigem Reisen versteht: „Darunter versteht man, Reisen sozial und ökologisch verträglich zu gestalten, sodass sie gut für den Menschen und die Umwelt sind. Dabei werden Ressourcen geschont, die Reisenden haben Respekt vor der Kultur und der Tourismus wird im Einklang mit den Bewohnern des Urlaubsorts durchgeführt. Wir haben einen Kriterienkatalog entwickelt und achten auf folgende drei Säulen: Nachhaltige Reisen sollten ökologisch so tragbar wie möglich, wirtschaftlich machbar sowie fair und sozial gerecht für die örtlichen Gemeinschaften durchgeführt werden.“ (Quelle ADAC Blog)

Wie wird dieses Leitbild bei CONTRASTRAVEL umgesetzt?

Für das Team von CONTRASTRAVEL ist Island wie eine zweite Heimat. Es besteht ein langjähriges, persönliches Verhältnis zu den Partnern vor Ort. Diese Geschäftsverbindungen werden intensiv gepflegt. Dabei geht es nicht nur um ein freundschaftliches Miteinander, sondern auch um fairen, wirtschaftlich rentablen und respektvollen Umgang.

Jeder Gast soll die Möglichkeit haben, das Land in seiner ganzen Komplexität zu erfahren. Das wird möglich durch spannende und unkonventionelle Reisebausteine, detailliert vorbereitete Individualreisen oder Klein- und Minigruppenreisen mit einem erfahrenen, gut geschulten Führer.

Weil der Transport den größten Anteil an der Umweltbelastung ausmacht und die Reiseziele von CONTRASTRAVEL nur über das Flugzeug erreichbar sind, werden bei jeder Reise die Flüge zu 100 % über atmosfair kompensiert. Ein Vorgehen, dass leider nur bei wenigen Reiseanbietern so umgesetzt wird und ganz dringend allgemeiner Standard werden sollte.

Hier kannst du nachlesen, warum ich Kompensation nicht für einen Ablasshandel halte.


Disclaimer: Bei diesem Artikel handelt es sich um ein bezahltes Advertorial für das nachhaltige Reiseunternehmen CONTRASTRAVEL, der Spezialist für Island Reisen, die Färöer Inseln, Grönland und Spitzbergen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*