GOT BAG – Der erste Rucksack aus 100% recyceltem Meeresplastik

wasserdichter Rucksack

[Pressemuster] Spätestens seit meinem Workshop des WDC vorletztes Jahr zum Thema Meeresverschmutzung ist mir noch mal klar geworden, wie schlimm es um unsere Ozeane steht.

Auch die beiden Mainzer Freunde Benny Mandos und Roman Ruster und Gründer des Labels GOT BAG hat diese Entwicklung keine Ruhe gelassen. Ihr Vision war es, den Plastikmüll zu bergen und nutzbar zu machen. Und aus dem Müll einen vielseitigen, wasserdichten Rucksack zu machen, der sowohl beim Reisen als auch in der Stadt einen praktischen, gut aussehenden Begleiter abgibt.

Zusammen mit der spanischen Recycling-Initiative SEAQUAL und einem Netzwerk aus über 1500 Fischern wird das Plastik als Beifang aus den Meeren geborgen. Der Plastikmüll wird gesammelt, sortiert, in Pellets zerkleinert und schließlich in ein Nylon-Garn umgewandelt, was zur Herstellung des Rucksackstoffes verwendet wird.

Produziert werden die Rucksäcke in China – unter Einhaltung europäischer Produktionsstandards. Der Geschäftspartner Covesro ist weltweit führend im nachhaltigen Coating von Produkten. Er macht es möglich, dass der Rucksack durch eine wasserbasierte Bio-Polyurethane-Beschichtung 100 Prozent wasserdicht ist.

GOT BAG 4 Ocean – Wasserdichter Rucksack für jeden Einsatz

Soweit die inneren Werte, aber wie sieht der GOT-Bag aus? Der Look ist sehr schlicht und schwarz, nur mit einer kleinen Reissverschlusstasche auf der Vorderseite. Dort kann man sein Smartphone, Schlüssel o. ä. unterbringen. Die kleine Lasche am Reissverschluss ist das einzige farbige Detail am Rucksack. Durch das Rolltop und die zwei Kompressionslaschen an beiden Seiten kann man das Volumen des Rucksacks zwischen 23 und 30 Liter variieren.

Das Rückenteil des Rucksack ist gepolstert und die Träger sehr breit. Damit hat mein eine gute Gewichtsverteilung am Rücken und es lassen sich auch mal schwere Lasten gut tragen. Ideal, um seine Lebensmittel-Einkäufe nach Hause zu bringen. Ein Beckengurt fehlt, damit ist der GOT-Bag nicht unbedingt ein Rucksack, der sich zum Wandern eignet. Allerdings bin ich viel in der Stadt Fahrrad damit gefahren, was gut funktioniert. Ein Brustgurt sorgt dafür, dass die Träger nicht von den Schultern rutschen.

Innen ist noch mal eine kleine Reissverschlusstasche aus Mesh für Kleinkram wie Stifte, Kopfhörer o. ä. Außerdem gibt es eine Laptoptasche aus Neopren für Geräte bis maximal 15 Zoll. Sie ist mit einem Klettband an der Rückseite befestigt und kann herausgenommen werden. Praktisch finde ich, dass Henkel an der Tasche sind und in der zusätzlichen Außentasche Ladekabelabel, Festplatten etc. untergebracht werden können.

Praxistest & persönliches Fazit

Ich habe meinen GOT Bag sowohl in der Stadt als auch auf Reisen genutzt. In beiden Fällen fand ich den Rucksack sehr praktisch und stylisch. Auf Kurztrips kann man die Tasche gut verwenden, um sein gesamtes Gepäck darin zu verstauen. Um mehr Ordnung zu haben und zu vermeiden, dass alles durcheinander gerät, benutzte ich einfach Packbeutel*. Die Maße sind auch dazu geeignet, um den GOT Bag als Handgepäck im Flugzeug zu benutzen.

Das wasserdichte Gewebe und die versiegelten Nähte schützen vor Nässe, aber auch vor Sand und Staub. Ich bin oft in der Sahara unterwegs und der Rucksack bleibt innen immer staubfrei. Feiner Sand auf der Außenseite kann einfach abgeklopft oder feucht abgewischt werden.

Insgesamt ein robuster Allrounder mit einem zeitlosen Design, das Frauen und Männern gleichermaßen steht. Die Verarbeitung ist hochwertig und stabil, deshalb rechne ich damit, dass ich den Rucksack viele Jahre im Einsatz haben werde.

Gekauft werden kann der wasserdichte Rucksack auf der Website von GOT Bag.


Bei dem GOT Bag handelt es sich um ein kostenlose PR Sample, dass mir bedingungsfrei zur Verfügung gestellt wurde. Ich habe für den Bericht keine Bezahlung erhalten und hier meine ehrliche Meinung aufgeschrieben. Was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*