Zurück zur Natur – Nachhaltige Kosmetik auf Reisen

Desinfektionsmittel, Shampoo & Handcreme

nachhaltige Kosmetik auf Reisen

Das ist der dritte Teil meiner Mini-Serie, in der ich nachhaltige Kosmetik auf Reisen teste.

Im ersten Teil habe ich die Zahnbürste von biobrush Berlin, das Haargel von Sante und „Skin Food“ von Weleda ausprobiert.

Im zweiten Teil geht es um Gesichtsöl von You & Oil, Makeup-Entfernungstücher von natracare und We love the planet Creme-Deo.

In diesem Artikel stelle ich folgende Produkte vor:

Dabei gehe ich auf folgende Bewertungskriterien ein:

  • Reisetauglichkeit
  • natürliche Inhaltsstoffe
  • Spaßfaktor
  • multiple Einsatzgebiete
  • Nachhaltigkeit

Meine Bewertungsskala: ♡♡♡ = top | ♡♡ gut mit Abstrichen | ♡ okay

SOLVID Desinfektionsspray

Zu Hause benutze ich kein Desinfektionsmittel, aber auf Reisen habe ich ein Hygiengel oder Händedesinfektionsmittel dabei. Nicht, weil ich besonders reinlichkeitsfanatisch bin, aber weil ich unterwegs oft nicht die Möglichkeit habe, mir vernünftig die Hände zu waschen. Außerdem gehöre ich zu den Menschen, die auch mal unterwegs Hunde, Katzen, Kühe, Pferde, Ziegen oder sonstiges Getier anfassen. Dann ist es nicht verkehrt, wenn man sich hinterher die Hände reinigen kann.

Nur ist es ja leider so, dass herkömmliche Desinfektionsmittel auch jede Menge bedenkliche Inhaltsstoffe haben. Insofern war ich freudig überrascht, dass es von SOLVID umweltfreundliche und nicht toxischen Desinfektionslösungen gibt, die zu 100% biologisch abbaubar ist. Alle Produkte werden durch ein spezielles Verfahren aus reinen Kochsalzlösungen hergestellt. Alkohol, Lösungsmittel oder Aldehyde sind nicht enthalten. Das bedeutet auch, dass die Mittel sehr mild sind und weder die Haut, noch Augen oder Schleimhäute reizen.

Seither reist bei mir die 75 ml Flasche SOLVID mit. Die Lösung ist sowohl zur Haut- als auch zur Flächendesinfektion geeignet.

Meine bisherigen Einsatzgebiete waren:

  • durchgeschwitzte Sneaker eingesprüht
  • Smartphone abgewischt
  • Hände eingesprüht, nachdem ich Straßenhund/Katze gekrault habe
  • Hände eingesprüht, weil auf der Toilette keine Seife war
  • Yoga-Matte eingesprüht, nachdem ich sehr geschwitzt habe
  • aufgekratzte Insektenstiche eingesprüht

Großes Potential sehe ich generell an allen Orten mit Dixi-Klos oder „fiesen“ Toiletten. Wer in Flugzeugen die Krise kriegt, kann das 75-ml-Fläschchen auch an Board nehmen. Wobei ich persönlich glaube, dass die meisten Keime dort per Airconditioning in der Luft herumgewirbelt werden.

Meine Gesamtbewertung:

Reise-Kompatibilität: ♡♡♡ Sehr gut! Die 75-ml-Flasche ist leicht und reicht lange.

Inhaltsstoffe: ♡♡ Alle SOLVID Lösungen sind zu 100% vegan und biologisch abbaubar. Die Lösung basiert auf Kochsalz und ist so mild, dass sie sogar von Babies und Kleinkindern vertragen wird. Ich gebe deshalb einen Punkt Abzug, weil auf der Website die Zusammensetzung der Lösung nicht genau ausgewiesen ist. Angeblich gibt es laut Hersteller keine Kennzeichnungspflicht. Aus Gründen der Transparenz fände ich das als Verbraucher dennoch wünschenswert.

Spaßfaktor:  Naja, von Spaß würde ich in dem Zusammenhang nicht sprechen. Die Flasche ist praktisch und ergiebig. Die Lösung ist relativ geruchsneutral und erinnert leicht an Schwimmbad. Was man da riecht ist eine Natriumhypochlorit-Verbindung, eine „elektrochemische Kochsalzlösung“. Sie weist im Gegensatz zu anderen Verbindungen allerdings nur bis zu 0,1% Aktivchlor und 0,5% Kochsalz auf. Aufgrund der geringen Konzentration dieser Reizstoffe ist SOLVID absolut verträglich – selbst auf Schleimhäuten – und sind nicht toxisch. 

Multiple Einsatzgebiete: ♡♡♡ Absolut vielfältig anwendbar. Man kann sogar Kontaktlinsen mit der  Lösung abspülen.

Nachhaltigkeit: ♡♡ Ein Punkt Abzug, weil ich Desinfektionsmittel generell nur einsetzen würde, wo sie nötig und sinnvoll ist. Da ist also die Verantwortung jedes Einzelnen gefragt.

Wo zu kaufen? Man kann die Produkte online bestellen. Eine 75-ml-Flasche kostet 2,70 EUR.

Das Feuchtigkeitsshampoo von Logona

Mildes Shampoo, riecht leicht zitronig. Dünnflüssig und lässt sich gut im Haar verteilen. Schäumt nur wenig, was ich sehr angenehm finde. Haare lassen sich nach dem Waschen auch ohne Spülung gut kämmen.

Meine Gesamtbewertung:

Reise-Kompatibilität: ♡♡♡ Praktische 75-ml-Größe.

Natürliche Inhaltsstoffe: ♡♡♡ Logona legt sehr viel Wert auf natürliche Pflanzenextrakte, die aus kontrolliert biologischem Anbau oder Wildsammlung stammen. Laut Codecheck wird ein Inhaltsstoff als leicht bedenklich eingestuft. Citral ist ein natürlicher Bestandteil in Zitronenöl/Lemongrasöl, auf das Allergiker möglicherweise empfindlich reagieren können.

Spaßfaktor: ♡♡♡ Ich mag es. Außerdem hat Logona über 20 verschiedene Shampoo-Sorten. Da ist glaube ich für jedes Haar etwas dabei.

Multiple Einsatzgebiete: — Eher nicht.

Nachhaltigkeit: ♡♡♡ Wäre wahrscheinlich nur von einem festen Shampoo zu toppen, weil dann auch noch die Plastikflasche eingespart würde

Wo zu kaufen? In Bio-Märkten, Reformhäusern etc. Eine kleine 75-m-Flasche kostet ca. 2,00 EUR.

Hand- & Nagelcreme von Sante

Ich gehöre einerseits zu den Menschen, die eher trockene, strapazierte Hände haben – ganz besonders schlimm im Winter. Andererseits vergesse ich ständig, mir die Hände einzucremen. Das versuche ich gerade, zu ändern. Zumindest abends vor dem Schlafen gehen creme ich mir die Hände (halbwegs regelmäßig) ein. Das versuche ich jetzt auch auf Reisen durchzuhalten, weshalb seit kurzem die neue Handcreme von Sante in meiner Kulturtasche dabei ist. Die Creme ist als „ultra nourishing“ ausgewiesen – gerade richtig für meine „Wüstenhände“. Ich benutze die Creme besonders auf dem Handrücken – wo sie sehr schnell einzieht.

Meine Gesamtbewertung:

Reise-Kompatibilität: ♡♡♡ Praktische 50-ml-Größe.

Natürliche Inhaltsstoffe: ♡♡ Ich benutze mittlerweile einige Produkte von SANTE und bin damit eigentlich immer sehr zufrieden gewesen. Die Kosmetik ist mehrfach zertifiziert, tierversuchsfrei und überwiegend vegan. Bei der Handcreme gebe ich einen Punkt Abzug, weil Codecheck als Inhaltsstoff Palmöl ausgewiesen hat. Das Unternehmen LOGOCOS – zu dem auch die Marke SANTE gehört – ist seit 2014 Mitglied im Forum für Nachhaltiges Palmöl. Das verwendete Palmöl ist nach RSPO („Roundtable for Sustainable Palm Oil“) zertifiziert, d. h. auf den Plantagen wird freiwillig mehr für Naturschutz und Menschenrechte getan, als gesetzlich vorgeschrieben. Ich versuche, beim Einkaufen weitgehend auf Palmöl zu verzichten und wenn, nur zertifizierte Produkte zu verwenden. Das „Pro & Contra“ zu Palmöl in Kosmetik ist sehr gut in diesem Utopia-Artikel zusammengefasst.

Spaßfaktor: ♡♡♡ Leicht fruchtiger Duft, zieht schnell ein, pflegt gut mit Sheabutter und Jojobaöl.

Multiple Einsatzgebiete: ♡♡ Kann auch für trockene Ellbogen, Knie, Schienbeine etc. verwendet werden.

Nachhaltigkeit: ♡♡ Ein Punkt Abzug wegen des enthaltenen Palmöls. Dennoch in meinen Augen ein empfehlenswertes Produkt, denn ein kompletter Verzicht auf Palmöl wäre nicht unbedingt die Lösung. Da muss jeder für sich entscheiden, was ihm wichtig ist.

Zitat von Utopia: „Die Lösung für das Problem liegt nicht darin, einfach nur ein anderes Öl zu verwenden. Das liegt daran, dass die Ölpalme sehr ertragreich ist: Für die Ausbeute von einem Hektar Palmölfeldern bräuchte man 3 ha Rapsfelder, 4 ha Sonnenblumenfelder, knapp 5 ha Sojafelder oder 7 Hektar Kokospalmenfelder. Würden wir das Öl aus Palmkernen im großen Maßstab einfach nur 1:1 durch ein anderes Öl ersetzen, wäre je nach Produktionsland wenig gewonnen.“

Wo zu kaufen? In Bio-Märkten, Reformhäusern etc. Die Tube kostet ca. 3,00 EUR.


Bei den vorgestellten Produkten handelt es sich um PR Samples. Auch in diesem Fall gilt: Ich schreibe nur meine ehrliche Meinung. Was mich nicht überzeugt, landet nicht auf dem Blog. 

2 Kommentare

  1. Das finde ich sehr spannend, danke! Während ich zu Hause vorwiegend Bio-Produkte verwende, sind Reisegrössen oft nur von konventionellen Labels erhältlich. Abfüllen geht ja auch, aber nicht immer. Vor allem der Desinfektionsspray tönt gut! Liebe Grüsse, Miuh

    • Gerade das Desinfektionsmittel war für mich auch eine total positive Überraschung. Absolut empfehlenswert. Ganz liebe Grüße zurück!!!

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Kulturtasche richtig packen: Tipps für reisetaugliche, nachhaltige Produkte
  2. Tipps für reisetaugliche, nachhaltige Kosmetikprodukte

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*