Weissenseer Hof – Genuss & Entspannung in Österreichs 1. Vegetarierhotel

Weissensee Kärnten

Unter meinem Balkon erstreckt sich der Weissensee, der zu jeder Tageszeit einen anderen Anblick bietet: morgens hüllt er sich geheimnisvoll in ein Gewand aus grauem Nebel, tagsüber glitzert das klare, türkisblaue Wasser in der Sonne und abends ruht er wie eine stille, dunkle Fläche zwischen den Kärntner Bergen.

Drinnen & draußen seine Zeit genießen

Ich bin im Weissenseer Hof, dem ersten vegetarischen Genusshotel in Österreich, und weiss gar nicht, welches der vielen hier gebotenen Highlights ich höher schätzen soll. Die wundervolle Naturlandschaft mit ihren Möglichkeiten zum Schwimmen, Wandern, Biken und Paddeln rund um den Weissensee wäre eigentlich schon Sensation genug.

Hochsommer-Stimmung im September

Aber allein das Hotel mit seinem ganzheitlichen Konzept ist Grund genug, ein paar entspannte, erholsame Tage am Weissensee zu verbringen. Die Anlage entspricht auf den ersten Blick dem im Alpenraum typischen Design mit blumengeschmückten Balkonen. Betritt man das Gebäude, fällt auf, dass die Räume auf angenehme Art modern und schlicht interpretiert sind.

Durch die Verwendung von klaren Farben und Materialien haben die Zimmer eine komfortable, aber nicht überladene Ausstrahlung. Alles ist hell und luftig. Das Bad ist mitten im Zimmer integriert und durch eine bodentiefe Glaswand abgetrennt. Wer mag, kann also auch beim Zähneputzen den Blick auf den See geniessen.

Sauna mit See-Blick: Im Spa entspannen und die Zeit vergessen

Der Vorteil am Weissensee: man muss sich nicht zwischen Wandern und Baden entscheiden. Aus meinem Spaziergang am Seeufer wird eine 18-km-Wanderung. Ich kann einfach nicht aufhören, über die schmalen Pfade zu schlendern, mich zwischendurch eine Steigung nach oben zu arbeiten und immer wieder neue Perspektiven auf den glasklaren See zu geniessen.

Faszinierend türkisblaues Wasser im Weissensee

Als ich am späten Nachmittag wieder im Hotel bin, schlüpfe ich in meinem Bademantel und laufe zum See-Spa. Das kühle Wasser lädt zum Schwimmen ein, danach setze ich mich in die Sauna und geniesse durch das große Panorama-Fenster den Blick auf den See. Zum Abschluss geht es mit einer Tasse frischen Kräutertees in den Ruheraum, wo ich meine wandermüden Füße hochlege.

Weissensee Kärnten
Blick vom Haupthaus zum See-Spa

Ich hole einmal tief Luft und frage mich, ob es noch besser werden könnte? Nein, es ist einfach perfekt.

Kreative vegetarische Küche auf hohem Niveau

Nach der Wanderung und dem Spa habe ich mir mein mehrgängiges Abendessen redlich verdient und begebe mich in den hellen, sonnigen Speiseraum des Hotelrestaurants. Ich bin schon lange Vegetarier und esse, wo es möglich ist, vegan und bin absolut überzeugt, dass man auch ohne Fleisch genussvoll schlemmen kann.

Um das auszuprobieren, ist man im Weissenseer Hof genau an der richtigen Stelle. Da wird man überrascht mit Kreationen wie Schafstopfen-Ravioli mit Ingwer-Schaum und weissem Mohn, Cappuccino von Steinpilzen oder einem Baumtomaten-Sorbet zum Niederknien.

Gemüse-Tartar, marmoriertes Kartoffel-Carpaccio, gebrannte Chili-Karamell-Nüsse
Schafstopfen-Ravioli, Blattspinat, Rotwein-Perlzwiebeln
Kürbis-Kartoffel-Gnocchi, Balsam-Rotkraut, buntes Kohlgemüse & Maroni

Der Weissenseer Hof zelebriert das Essen in aller Ruhe und mit viel Aufmerksamkeit für die Details. Alle saisonalen Zutaten kommen vorwiegend von Lieferanten aus der Region und es werden möglichst biologische und fair erzeugter Produkte verarbeitet. Gerade weil Vegetarier sonst in herkömmlichen Restaurants oft eher stiefmütterlich behandelt werden und die „Ersatzgerichte“ häufig ein wenig einfallslos sind, kam ich mir vor wie im kulinarischen Paradies.

Auch das Frühstücksbuffet bietet eine perfekte Auswahl mit mehreren frischen Säften, einer Käseplatte, selbst gemachten Marmeladen, unendlich vielen Müsli-Zutaten, verschiedenen Honigsorten, Gemüse-Aufstrichen – einfach alles, was das Veggie- und Veganerherz begehrt.

Zusatzangebote für alle, die mehr wollen

Wer sich nicht einfach treiben lassen möchte im Weissenseer Hof, sondern sich intensive seiner Gesundheit widmen will, der kann für seinen Aufenthalt interessante Packages buchen. Von Detox bis zu Fastenwochen oder verschiedenen Sportprogrammen ist alles möglich.

Informationen zur umweltfreundlichen Anreise

Der Weißensee ist Mitglied der Alpine Pearls, die für einen Urlaub ohne Auto stehen.

Ich bin beispielsweise von Aachen nach Spittal an der Drau mit dem Zug gereist. Das war eine relativ lange Fahrt, aber davon abgesehen sehr unkompliziert. Vom Hotel aus kann eine Abholung am Bahnhof organisiert werden.

Alternativ kann man mit dem Zug zum Bahnhof Greifenburg-Weissensee fahren und weiter mit dem Bahnhofsshuttle direkt zum Hotel gebracht werden. Reservierung sind bis spätestens 16.00 Uhr am Tag vor der Anreise unter 0043 800 500 1905 oder online unter www.mobilbuero.com möglich.

Auch am Weissensee selbst ist sanfte Mobilität angesagt: Die Naturparkbusse fahren in der Sommer-Hauptsaison im 30-Minuten-Takt, in der Nebensaison im Stundentakt. Mit dem Erlebnispass „mobil+“ sind Bahnhofstransfer und die Busse inklusive.

Weitere Aktivitäten am Weissensee

Alle Informationen über die Angebote am Weissensee gibt es auf der Website www.weissensee.com: Von geführten Genusstouren über Stand up Paddeln bis hin zum Reiten – am besten stöbert man durch die aktuellen Angebote. Oder wie wäre es mit einem regionalen Frühstücksbuffet auf dem Floß?

Im Frühsommer gibt es am Weissensee besondere kulinarische Events, wie z. B. Aufwart’n am Weissensee, wo an besonderen Veranstaltungsorten lokales Slow Food serviert wird. Bei den Weissenseer Cocktailtagen werden anspruchsvolle Drinks gemixt – natürlich mit den richtigen Beats als Begleitung. Alle Informationen dazu gibt es bei www.weissenseekulinarik.at.


Offenlegung: Bei meinem Aufenthalt im Weissenseer Hof handelt es sich um eine individuelle Recherche, die unterstützt wurde vom Kärnten Werbung und Weissensee Information. Ich habe kein Honorar für den Artikel erhalten und meine Meinung wurde in keiner Weise beeinflusst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*